Faseroptisches Taper

Faseroptisches Taper ist ein hartes faseroptisches Bauteil aus Fasern mit verschiedenem Durchmesser, der beim Verlauf des Strahls variiert. Faseroptische Taper sind für die Maßstabveränderung des übertragenen Bildes und für die Bündelung der Lichtenergie vorgesehen.

Faseroptische Taper werden in vielen elektronisch-optischen Systemen in der Medizintechnik eingesetzt. Bei einigen Anwendungen gewährleistet der Taper eine kompakte, effiziente Verbindung zwischen dem Lumionphorschirm und der Empfängermatrix.

Technische Eigenschaften:

Material optisches Glas (TBF 10/WО 50/WТО 2314)
Fasergröße, mkm 6, 7
Durchmesser der großen Endfläche, mm 5-80
Verhältnis von Eingangs- und Ausgangsdurchmesser 5:1
Länge, mm 10-90
Theoretische numerische Apertur von der Seite der kleineren Endfläche 1,0; 0,5
Flachlage der Arbeitsflächen bis zu N =5 ∆N =1
Spektraler Transmissionsgrad im Streulicht bei der Wellenlänge 550 nm von 30 bis 80 %
Lineare Temperaturdehnzahl im Temperaturbereich von 20° С bis 300° С (73±3)*10-7° С-1